Willkommen auf unserer Homepage -
Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie alles!

Hinweis: Auch Startseite bitte scrollen!
Hier gibt es immer aktuell etwas Neues!

19.8.:
Endlich wieder Zeit zum Fotografieren,
nachdem die Hochzeit der Tochter,
der Schuleingang der Enkeltochter
und der 70. Geburtstag meines Bruders
gut verlaufen sind -
ja, auch Züchter haben ein Privatleben.
Deshalb waren beim letzten Wochenendbesuch
auch nicht alle Katzenbabies frisch geputzt
und nicht alle Älteren gerade gekämmt.
Aber vielleicht sollten auch Käufer mal
sehen, dass es viel Arbeit macht,wenn die
Käufer kommen, alle Räume aktuell geputzt
zu haben, alle Katzen im Bestzustand
vorzuzeigen, alle Laufställe gerade
eine Stunde vor dem Besuch in Ordnung
gebracht zu haben, denn schon nach
einem halben Tag findet man eben bei
den agilen Katzen keinen "Bestzustand"
mehr vor. Käufer, die das nicht begreifen,
brauchen auch nicht bei uns zu kaufen.
Die Fotos sind ebenfalls nicht vor
goldenem Hintergrund mit Rosen an der
Seite, denn diese Fotos sagen überhaupt
nicht aus, wie die Katzen in Wirklichkeit
leben. Bei uns gibt es Schnappschüsse,
und Sie wissen selbst, dass auch Sie nicht
auf jedem Foto so toll aussehen, wie Sie
das wünschen. Dafür sehen Sie, wie die
Katzen wirklich leben, und meistens sind
die Katzen viel schöner als meine Fotos.
Schauen Sie sich die neuen Fotos bei
"Aktuelle Würfe" an.

Am 23. und 24. 9. fahre ich wieder auf Katzenausstellung.
Vom KRV nach Zwingenberg. Ich hoffe, auch diesmal wieder
einen netten Helfer(in) zu finden!
Am 14. und 15. 10. ist Ausstellung vom KFG in Babenhausen.
Vielleicht hat da jemand Zeit? Sie könnten Ihre Katzen
auch mit ausstellen!!

19.8.17:
Hallo Frau Schmidt,
Ich wollte mich mich mal wieder melden.... Ende Mai bin ich wieder umgezogen, in eine große neue Wohnung
mit einem riesigen Balkon in Wankendorf, das ist zwischen Neumünster und Plön ,der Ort hat keine 2000 Einwohner
und liegt am Rande der Holsteinischen Schweiz. Diese Wohnung ist barrierefrei und ideal für mich ...und natürlich
auch für meine Süssen. Hudson ist von morgens bis abends meistens auf dem Balkon, dort brauche ich auch kein Katzennetz,
weil man überall ein wenig durchschauen kann..neulich hat er mir sogar ein Geschenk, in Form einer Blaumeise gemacht.
Er wurde sehr gelobt...aber ich hoffe, das war das erste und letzte Mal...lach. Götje weicht mir seit eh und jeh nicht von der Seite ,
gehe ich mal kurz aus dem Zimmer ...sucht und findet er mich spätestens nach 3 Minuten. Sie rennen und balgen sich jeden Tag,
zu meiner Freude, denn endlich ist mehr Platz da. Vor dem Frühstück gibt es dann für beide eine Katzenmassage mit dem Zoom Groom..
.der weichen Silikonbürste, und wehe ich vergesse die Massage ..sie wird von Hudson laut schreiend eingefordert. Götje ist immer Zweiter,
dann kann er nämlich gleich neben mir liegenbleiben..am liebsten den ganzen Vormittag. Das Einzige, womit ich immer noch nicht klarkomme ,
ist das sie mich morgens um halb fünf wecken, Götje mit lautem Brummen, und unter der Bettdecke nachschauen ,ob ich noch lebe.
Hudson macht um die gleiche Zeit seinen täglichen Rundgang, oben auf dem Rand, rund um mein Wasserbett und anschliessendem Kuscheln
in meiner Armbeuge. Aber leider nie lange... dann gibt es wieder Wichtigeres. Anbei schicke ich ein paar Fotos
Liebe Grüße Marion

30.7.17:
Liebe Frau Schmidt, wie versprochen schicke ich an Sie ein paar Fotos von unserem Dante,
damit Sie auch sehen, wie wohl er sich bei uns fühlt. Ihm geht's ganz gut und er nimmt prächtig zu.
Herzlichst, Anastasiya

Eurochampion Fayola und Int. Ch. Bryan in Urlaub!
Über das Wiedersehen haben wir uns sehr gefreut!

 

16.7.17:
Hallo liebe Erstmama,
vorige Woche bin ich Dolmar , geimpft wurden. FRAUCHEN hat die Tierärztin nach Hause bestellt
um jeden Stress von mir fern zu halten. Unsere Tierärztin war bei der voraus gegangenen Untersuchung sehr zufrieden.
Alles im grünen Bereich. Akazia und ich sind sehr glücklich in dem neuen Zuhause, dennoch denken
wir gerne an die schönen Jahre bei dir zurück, wo du uns liebevoll betreut hast. Da mein jetziges Frauchen in regelmäßigen
Abständen deine Internetseiten besucht, sind wir bestens über die Neuigkeiten vom Julianenbrunnen informiert. Die neugeborenen
Geschwister können froh sein, in so einer umsorgten, liebevollen Atmosphäre aufzuwachsen. Das wissen wir aus eigener Erfahrung.
Auch wenn deine Freizeit zu begrenzt ist, würden wir uns über einen Besuch von dir sehr freuen. Du hast es uns versprochen.
Frauchen ist natürlich ganz unserer Meinung und lässt dich herzlich grüßen. Hoffentlich bis bald Akazia und Dolmar

24.7.17: Neue Fotos bei "Aktuelle Würfe"!

So kinderlieb sind unsere verkauften Katzen!
Das ist ein Bruder von Ernesto,
den Sie noch bekommen können.
(Bei "Aktuelle Würfe" zu sehen)

16.7.17:
Hallo Frau Schmidt,
wir wuenschen Ihnen und Ihrem Mann einen schönen Sonntag. Fatima geht es
gut und Elektra ist auch wohl auf. Die Impfungen finden nun am 25.07.
fuer beide gleichzeitig statt. Der Tierarzt fragte uns noch, ob schon entwurmt wurde.
Erfolgte die Entwurmung schon bei Ihnen ? Hier ein Foto von Fatima und Elektra
bei Ihrem Sonntag Mittagsschlaf. Liebe Gruesse Ehepaar Haase

15.7.17:
Hallo Frau Schmidt
Frodo hat sich richtig super bei uns eingelebt und liebt unsere Mia über alles er ist so lieb sind ganz verliebt in ihn Am 24.07 hat er die 1 Impfung FIP
und dann wie sie gesagt haben 3 Wochen später die 2 Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende Mit freundlichen Grüßen Kerstin Barth

14.7.17:
Hallo Frau Schmidt ,
viele liebe Grüße aus Worms von Filou,Ellis und dem Rest der Familie. Die beiden haben sich super eingelebt
und sind mittlerweile die unangefochtenen Chefs im Haus :). Nächsten Freitag (21.7.) kommen die 2 Süßen ja noch
mal in Urlaubspension zu Ihnen. Ich meld mich vorher noch mal telefonisch. Bis dahin liebe Grüße Fam D.

Urlaubszeit: Die ersten Urlauber sind Veilchen
und Asmus. Sie sind so lieb, dass sie immer
zu einem rankommen wollen. Da ist das Fotografieren
wohl etwas schwierig!

 

Das hat man nun davon, dass unser Quedo und ich uns
so super verstanden haben und er sich so in mein Herz
geschlichen hat. Deshalb habe ich ihn zu spät ins
Katerhaus gesteckt. Aber da hatte er sich schon ins
Herz von einigen weiblichen Katzen geschlichen.
Drei Würfe zusätzlich hat er uns beschert!Und wenn
die alle seinen Traumcharakter geerbt haben,
dann bekommen Sie Traumkatzen! Leider hinke ich
mit den Fotos etwas hinterher, ist immer sehr
zeitaufwändig. Auch Quedo braucht ein neues
Foto. Was haben Sie jetzt davon?
- zum ersten haben wir nun fast alle Farben
- Sie haben die Auswahl für Ihre Wunschkatzen
- Sommerloch auch noch - und da lässt sich
bestimmt was am Preis machen, wenn Sie jetzt
kommen. Abholung ist ja größtenteils nach den Ferien.
Links ist Quedo, chocolate Point


8.7.17:
Hallo Frau Schmidt
Ich schicke Ihnen mal paar Fotos von Frodo mit unsere Mia er hat sich super bei uns eingelebt
er ist so lieb und verschmust er versteht sich super mit unsere Mia Wir wünschen Ihnen
ein schönes Wochenende Mit freundlichen Grüßen Kerstin Barth

Die Katzenkäufer freuen sich auf Elektra (vorn)
und Fatima (cream)

 

2.7.17:
Hallo Frau Schmidt,
waehrend der 3,5 Stuendigen Autofahrt hat Fatima die ganze Zeit geschlafen. Elektra war stets wach und in der Zeit bei Fatima
Fellpflege betrieben. Nach der Ankunft dauerte es nicht lange dann wagten sich beide aus der Box und erkundeten vorsichtig
Ihren neue Neue Umgebung - ist zur Zeit nur ein Teil des Hauses. Elektra hat dann auch sofort im Katzenklo Pipi gemacht und Fatima -
wir nennen Sie Florida - hat aus dem Brunnen getrungen. Das Essen haben beide nur beschnuppert. Dann zogen sich in eine ruhe Ecke
unter unserem Highboard zurueck. Leckerchen und Spielzeug waren uninteressant - dafür schlafen die beiden nun zusammen unter derm Highboard -
sie muessen erstmal alles verarbeiten und neue Kraefte sammeln. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Anbei ein paar Fotos von den neuen Zuhause der
beiden inklusive dem Aussengehege. welches noch mit Kratz- und Liegemoeglichkeiten verfeinert wird. Nochmals Danke fuer Ihre
vielen Tips und bis bald Sandra und Christian Haase aus Hamm Die Fotos der Katzen kommen in der 2. Mail

4.4.17:
Hallo Frau Schmidt,
Fatima und Elektra geht es sehr gut. Sie haben sich super eingelebt und fressen sehr ordentlich. Die
beiden sind wie unzertrennliche. Sie machen alles zusammen egal ob Fressen, Schlafen, Putzen oder Klo Gang.
Nach ausgiebigen Spielen kommen natürlich ausgedehnte Schlafpausen.
Hier noch mal 2 neue Fotos. Liebe Gruesse Sandra und Christian Haase

Lorenz, geb. am 8.3.16, blau, BG B, ist sehr vielversprechend! Faszinierende Augenfarbe, kurzes helles Fell!

Hier mit Oro.

 

Ich hatte eine Anfrage für Rot-Langhaar.

Ja, am 3.6. ist ein solches Katerchen geboren
und seine Schwester chocolate Tortie.
Eltern sind Tinka und Amigo.

Unser neuer Star "Oro" = das Gold
Er ist erst 1 Jahr alt und schon Champion

18.6.17:
Heute sind unsere vier G-Katerchen einen
Monat alt! Weitere Fotos bei !Aktuelle Würfe!"

Ist unsere Ravenna nicht hübsch?
Weitere Fotos bei "Katzen".

Unser Liebling Carla, 13 Jahre, bei bester Gesundheit!

11.6.17:
Liebe Frau Schmitt
.Tyson und Waymea möchten Sie mal herzlich grüssen.Unsere Eltern nennen uns aber Timon und Kiara
Gefällt uns aber auch besser.Wir sind beide kastriert,spielen viel miteinander.Kiara hatte die ersten Wochen keine Probleme
mit mir,aber mit unseren Erzieherinen.Sie war sehr ängstlich und versteckte sich immer in einer Ecke.Mittlerweile aber ist sie sehr verschmust
und läuft Frauchen auch immer zwischen den Beinen herum und springt überall mit,auch da wo wir nicht sollten.
Wir hoffen, der Gruss freut sie.Wir melden uns mal wieder aus dem Hause der Langners

13.6.17:
Katzen sind "reine Fleischfresser"??
Es klingelte während meines Frühstücks und ein Paket kam an. So sah das anschließend aus:
Auf die Deli sind sie ganz scharf, und das Brötchen muss besser geschmeckt haben, als jede
Fleischsorte. Wenigstens haben sie die Marmelade und den Kaffee stehen lassen!


 

 

7.6.17:
Heute Abend gibt es Putenbrustfilet mit
Putenleber und Hähnchenmägen, gekocht.
(Damit sie auch mal richtig kauen müssen).

6.6.17:
Liebe Frau Schmidt,
anbei schicke ich Ihnen ein Bild unseres Sonnenscheins:-)
Aimee hat sich super eingelebt, nach ein paar Fauchattacken
gegen die zwei großen am Anfang, kommt sie mittlerweile super
mit den beiden zurecht. Freddy hat es ihr besonders angetan,
mit ihm ist sie ständig am spielen und unsinn machen. Sie ist
so verschmust wie ich sie mir gewünscht habe und heute geht
es dann zur Impfung.
Viele Grüße Manuela

Auch unser Artus war heute Fip und Leukose Impfen!

31.5.17:
Hallo Claudia
Morgen wird Worldchampion Dolmar acht Jahre alt. Aus diesem Anlass habe ich für ihn
und seiner Akazia ein Freigehege anfertigen lassen. Dies haben beide sofort angenommen und besonders
der Baumstamm in der Mitte findet großen Anklang. Das Freigehege ist 2×2m. 1,70m hoch mit einem
Spitzdach und beweglich.,so.das ich es bei Bedarf an.eine andere Stelle fahren kann. Am Tag stelle ich es
vor der Terrassen Tür und dank einer in der Tür des Geheges eingelassenen Katzenklappe können sie bedenkenlos
zu jeder Zeit das Gegehe betreten bzw verlassen. Auch die zwei Seitenbretter benutzen sie regelmäßig. Sie geniessen
dieses Freigehege sehr und ich habe die Sicherheit ,dass nichts passieren kann, zumal Akazia mit ihren,8 Jahren
noch ein richtiger Wirbelwind ist. Meine Idee, den gesamten Bodenbereich auszulegen musste ich leider wieder
verwerfen, da beide dies nicht angenommen haben. Ich bin froh, diese Möglichkeit gefunden zu haben, denn besonders
Dolmar drängelt schon am frühen MORGEN nach draußen. Mit grossem Interesse habe ich im Internet deine neuen
Katzen Babys bewundert. Das deine Würfe wieder TOP gelungen sind, freut mich für dich besonders,bei all der Liebe,Fürsorge
und dem extremen Zeitaufwand , den du für die Zucht aufbringst Ich hoffe, dass wir uns einmal sehen können. Schön wäre
natürlich ein Besuch in Worms. Das würde uns alle freuen. Sollte dies aber aus Zeitgründen nicht möglich sein, dann vielleicht
bei der nächsten Katzen Ausstellung in der Nähe. Nun wünschen wir dir,deiner Familie und allen Vierbeiner alles Liebe
und weiterhin viel Erfolg bei der Zucht. Bis hoffentlich bald Akazia, Dolmar ,die Pateneltern und FRAUCHEN .


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, und ich komme euch bald besuchen!

26.5.17:
Liebe Frau Schmidt,
heute möchten wir uns mal wieder bei Ihnen melden und Ihnen schöne Grüße und Bilder unseres Robin (Wynton) senden.
Wynton ist nun 2 Jahre alt und sehr gemütlich und ruhig geworden. Natürlich spielt er weiterhin gerne und ist sehr lebendig,
aber er braucht dann auch seine Auszeiten. Dabei sucht er immer unsere Nähe und es ist ihm ganz egal, wo wir uns gerade in der
Wohnung befinden - er legt sich einfach dazu. Ob in der Küche auf der Arbeitsplatte, im Bad im Waschbecken oder auch auf die Waschmaschine.
Er ist so ein braver und anderen Personen gegenüber aufgeschlossener Kater - wir sind so glücklich, dass wir ihn haben. Am liebsten spielt er mit uns,
indem er uns ein Spielzeug bringt (kleines Bällchen oder Tierchen) und wir es durch die Wohnung werfen müssen. Dieses holt er dann immer und immer
wieder. Er ist so intelligent und wir können sogar richtig miteinander kommunizieren. Auch war er bisher noch kein einziges Mal krank gewesen.
Wir gehen nur wegen der jährlichen Impfungen zum Tierarzt - und das soll auch so bleiben. Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Beste Grüße Petra L. aus Mainz

20.5.17:
Hallo :-) Wir wollten nur nochmal Bescheid geben, dass es dem kleinen Löwen hier jetzt sehr gut gefällt.
Er frisst gut, lässt sich gerne kämmen, sitzt mit am Tisch und liegt mit auf der Couch und im Bett. Er kratzt nie, faucht nie,
absolute Traumkatze! Wir freuen uns schon auf Ernesto! Viele Grüße, Eickhardt, Annabell & Dominik M. Sc. agr. Annabell Reeh

 

18.5.17: (Von Aurelio und Aramis)
Hallo Frau Schmitt, ich wollte mich mal melden und von den beiden Kleinen berichten. Sie haben sich gut eingelebt.
Sie haben im Moment noch einen kleineren Bereich in unserer Wohnung zur Verfügung (Wohnzimmer und Küche) . Sie spekulieren
aber auch schon auf die restl. Wohnung. Die haben einen guten Appetit und sind schon durchaus handzahm . Sie lassen sich gerne kraulen
und spielen ganz allerliebst miteinander. Auf jeden Fall war es eine gute Entscheidung, zwei Katzen zu nehmen. Diese Art zu spielen kann
einfach kein Mensch abbilden! Sie sind so goldig miteinander! Ich hänge ihnen mal ein paar Bilder an, damit Sie einen Eindruck bekommen.
Herzliche Grüße Annette Lachmann

Von Wilhelmina und Bärly aus der Schweiz:

18.5.17:
Hai Soweit geht es unseren Mäusen sehr gut. Sie haben sich toll eingelebt und fühlen sich wirklich wohl.
Sind auch echt verschmust. Bärli ist er die draufgängerische die auch mal zum kuscheln direkt auf mir liegt.
Minchen ist eher abwartend Man muss sie immer zum kuscheln holen aber dann schnurrt sie entspannt ??
Nur ein Problem haben wir das mit dem Katzenklo klappt nicht so. Wir hatten sie ja am Anfang in der Stube
untergebracht mit eigenem Klo. Nun können Sie sich frei bewegen und sollten eigentlich auf eines der 4 klos im haus gehen.
Aber irgendwie suchen Sie sich immer irgendwie etwas in der Stube. Ich bringe sie immer wieder zum Klo aber noch
haben sie das nicht verstanden. Das mit den kleinen klingt ja gut. Aber da ist ja wieder das Verwandtschafts Problem ??
Liebe Grüsse Katharina

16.5.17:
Hallo Frau Schmidt,
Heute sende ich Ihnen mal wieder ein Update von den beiden Schützlingen Fayola und Brian.
Beiden geht es sehr gut und erfreuen sich bester Gesundheit. Den ersten Impftermin mit Brian
haben wir auch schon erledigt. Das ging reibungslos und er hat sich beim Tierarzt super benommen.
Bei Fayola hatte sich vor zwei Wochen eine Schlupfzitze entzündet. Diese wurde ausgedrückt
und mit entzündungshemmender Salbe ein paar Tage behandelt. Danach war aber schnell wieder alles gut.
Das Treppentürchen haben wir leider immer noch. Die beiden sind sich ab und an nicht ganz grün,
was wohl immer noch mit Brian seinen Hormonen zusammenhängt. Aber ich denke das wird sich irgendwann
auch noch geben. Einen schönen sonnigen Tag und beste Grüße aus Nieder-Olm, Ivonne

 

8.5.17: (Aus der Schweiz)
So wir sind sehr gut angekommen. durch die längere Fahrt gemeinsam haben Bärli und Wilhelmina schon toll Freundschaft geschlossen
sind wie Geschwister mit einander. Sie haben sich einen Platz untermeinem Schreibtisch gesucht wo sie gemainsam schlafen.
Nur wenn ich abends ins Bett ohne sie gehe sind sie etwas verunsichert. Sie haben auch schon das Aquarium neben dem Schreibtisch
entdeckt toll echtes Katzenkino, Wilhelmina liegt auch schon immer mal auf meinem Schoss und schnurrt entspannt. Bärli ist noch etwas zurückhaltend,
sie ist ja aber auch noch etwas jünger. Mit den anderen zweien klappt es auch recht gut. nur getrennt füttern muss ich sie momentan.
liebe grüsse katharina

Timur, Sohn vom Amigo, spielt mit der Ratte

 

30.4.:
Hallo Frau Schmidt,
nachdem ich heute meine Katze Woopie abgeholt habe, ist sie bei uns Zuhause nach kurzer Zeit schon auf Entdeckungsreise gegangen.
Sie ist noch ein wenig schüchtern, trinkt Milch und frisst aber schon ganz gut. Mit der Maus und den Raschelbällchen spielt sie gern.
Trotzdem versteckt sie sich ab und zu in kleinen Eckchen. Wasser trinkt sie jedoch noch nicht. Aber ich denke
das benötigt alles noch seine Zeit bis sie sich an alles gewöhnt. Liebe Grüße Fam. Rohr

22.4.17:
Guten Tag, Frau Schmidt,
Nachdem Vagabund gestern die neue Umgebung erkundigt hat, hat er wohl gemerkt, dass seine Mama nicht da ist,
wollte keine Sekunde allein im Zimmer sein. Hat ein wenig geweint und sich beschwert, war unruhig. Dann hat er die
Spielmäuse entdeckt und hat damit (und mit unseren Pantoffeln Smiley) bis 12 Uhr nachts gespielt. War dann ganz müde
und ist eingeschlafen. Das Katzenbett mochte er nicht und hat sich im Garderobenschrank eine Abteilung mit Schals ausgesucht
und dort geschlafen. Futter isst er gerne, aber nicht viel. Ich mische ihm Katzenfutter mit Babybrei (Pute mit Gemüse und Nudeln oder
Kartoffeln) und mit Trockenfutter in der Mitte. Was ich gemerkt habe, dass er weder Wasser noch Katzenmilch (Whiskas haben wir
und von Edeka, beides ohne Zucker) trinkt. Wie bekommen bei Ihnen Kitten das Wasser? Wir bekommen am Montag
ein Trinkbrunnen, vielleicht hilft das. Viele Grüße Familie Unisaer

13.4.17:
Hallo Frau Schmidt,
gestern hatten unsere liebenswerten Rabauken ihren 1. Geburtstag. Sie bereichern den Tag mit ihrem munteren,
schelmischen, fordernden, Wesen. Wie Geschwisterliebe so ist, gibt es mal Rauferei, man geht sich aus dem Weg, aber auch ganz
viel Zeit für gegenseitige Fellpflege und gemeinsame Schlummerstündchen. Was sie lieben sind Rituale. Spielzeiten werden
gerne eingefordert, dann wird hinter Bällen hergetobt oder das Mäuschen gefangen. Menschen und Kater haben eine schöne Zeit.
Liebe Grüsse aus Düsseldorf.
Das sind Prince und Paros von Maxima.

Dann noch herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Die warme Jahreszeit kommt: Zwei neue
wetterfeste Kratzbäume von Robusta

5.4.17:
Liebe Claudia Schmidt,
unser Tierarzt untersucht einmal im Jahr im Rahmen der Routinekontrolle für unsere Felice eine mitgebrachte Kotprobe.
Felices Lebenssituation ist vergleichbar mit der der Katzen von Ivonne. Er sagt, man müsse nach Möglichkeit
die Gabe von Chemie vermeiden. Sollte das Untersuchungsergebnis diese Gabe erforderlich machen,
kann man immer noch gezielt reagieren. Ganz herzliche Grüße, Angelika Wirtz mit Felice


Diese Mail enthält solch gute Tipps für das Zusammenführen
von zwei Katzen, die sich nicht kannten:

Liebe Frau Schmidt, nach unserem Telefonat gestern habe ich mich direkt ans Werk gemacht um eine Lösung für Vergesellschaftung zu finden. Wie Sie auf dem einem Foto sehen können, habe ich nun das Treppenhaus getrennt. Fayola brauch dann nicht den ganzen Tag nur im Schlafzimmer hocken und hat somit auch noch den obrigen Flur. (Dort konnte ich dann auch Katzenklo und Futter unterbringen. Beide Katzen können sich nun (wenn beide möchten) am Gitter treffen und sich beschnuppern. Das hat gestern auch schon gut funktionert. Am Abend haben wir beide dann mit auf das Sofa genommen. Das funktionerte auch schon ganz gut und auch die Leckerlies haben Ihren Teil beigetragen. Nachts haben wir beide dann natürlich wieder getrennt. Das gibt Bryan auch die nötige Sicherheit, um alles zu erforschen. Zudem habe ich beide mit Katzenminze abgerieben und einen Felywell-Stecker besorgt. Diesen gibt es sogar extra für den Fall, wenn sich zwei Katzen nicht verstehen. Nennt sich dann „Felywell-Friends“. Also am harmonischen Duftmangel sollte es nun nicht mangeln. Ich bin guter Dinge, das unsere kleine Diva „Fayola“ ihn bestimmt bald akzeptiert. Hoffen wir mal das Beste. Vielen Dank nochmals für die hilfreichen Tipps diesbezüglich! Da ich häufig auf Ihrer Internetseite bin und nun auch die Disaster-Geschichten über Tierärzte gelesen habe, habe ich heute Morgen noch eine sehr interessante aber auch erschreckende Geschichte gehört. Ein Mitarbeiter erzählte mir, er wollte am Wochenende seinen Kater (BSH) entwurmen. Eine Hauskatze, die kein Barf bekommt. Auf die Frage warum, sagte er mir, dass es in Katzenpensionen Pflicht sei und da sie bald in den Urlaub fahren, es nun gemacht werden müsste. Somit verabreichte er ein Entwurmungsmittel von Virbac (Tabletten). Kurz darauf fing der Kater an zu taumeln und fiel immer wieder um. Der Weg führte dann schnellstmöglich zum Tierarzt, welcher dann ein Nierenleiden feststellte. Der Körper (Nieren) konnte den Wirkstoff nicht verarbeiten. O.k eine logische Erklärung. Aber die vorbeugenden Maßnahmen, die der Tierarzt da von sich gab, waren meiner Meinung nach totaler Unfug. Da soll er doch lieber auf Proteinarmes Trockenfutter umstellen. Er solle mal schauen, was es da so von Whiskas oder so gibt... Eigentlich sollte doch gerade ein Tierarzt wissen, wie schädlich schon überhaupt das Trockenfutter als Alleinfuttermittel ist. Zur Info: Eine Katze muss achtmal die Menge an Wasser Trinken um die Menge an Trockenfutter zu verabreiten. Das ist dann für eine nierenkranke Katze eine echte Herausforderung (obwohl sie dann schon sehr viel trinken) und selbst für ein gesundes Tier kaum realisierbar. Die Katze als Wüstentier, die Ihren Wasserhaushalt überwiegend aus Fleisch bezieht. Und dann auch noch Whiskas zu empfehlen...(da will ich gar nicht drauf eingehen) Leider schon der zweite Fall in den letzten Wochen, wo ich von Nierenleiden bei Katzen gehört habe. Der erste Fall wird womöglich nur noch vier Wochen Leben. Auch hier ist vermutlich auch wieder mal das Trockenfutter schuld. Es wurde mal wieder am falschen Ende gespart. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Rest-Tag und genießen Sie noch die schöne Sonne! Gruß, Ivonne

Nicolas mit seinem lieben Freund!


So kinderlieb sind unsere verkauften Katzen!

24.3.17:
Hallo Claudia,
Heute ist Akazia, bei bester Gesundheit,acht Jahre alt geworden. Wie jeden Morgen wurde sie vom Dolmar mit Zärtlichkeiten überhäuft.
Die Beiden sind für mich das Katzen Traumpaar. Akazia hat ihn voll im Griff und er bewundert sie mit schmachtenden Blicken.
Über deine Erfolge bei der Katzen Ausstellung in Frankfurt freue ich mich sehr. Das hast du wirklich verdient bei all der Liebe und Fürsorge ,
die du täglich für eure Zucht aufbringst. Zu meinem grössten Bedauern konnten wir dich nicht in Frankfurt besuchen. Nochmals herzlichen
Glückwunsch und alles Liebe auch für die aktuellen Würfe. Bis bald Elfi mit Akazia und Dolmar Sowie die Patentante und Lutz


16.3.:
So gut hat sich Amigo entwickelt!

11.3.17:
Hallo Frau Schmidt, Thore und Sombrero haben sich sehr gut eingelebt. Beide sind vom Charakter her grundverschieden.
Sombrero ist sehr eifersüchtig und zieht sofort beleidigt ab, wenn er die Aufmerksamkeit teilen muss. Während Thore dezent miaut,
wenn er was möchte , schreit Sombrero durch die ganze Wohnung ; -) Thore ist generell sehr vorsichtig und manchmal sieht er in den
Zimmerecken Dinge, die sonst keiner von uns sieht. ..lach. Aber trotz dieser Unterschiede verstehen sich die beiden
ganz gut. Im Anhang schicke ich ihnen noch aktuelle Bilder. Viele Grüße M. Hangen-Hemer

8.3.17:
Liebe Frau Schmidt,
heute am Weltfrauentag hat ja unsere Effi ihren 1. Geburtstag. Ihr geht es gut, sie ist ordentlich gewachsen,
aber immer noch ein bisschen kleiner als ihre „große Schwester“ Isis. Das ist auch ganz gut so, denn ansonsten würde Effi
wohl noch übermütiger werden und noch stärker darauf pochen, die „Erstkatze“ zu sein. Aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit
weist Isis sie aber ab und zu in ihre Schranken. Manchmal spielen sie aber auch sehr friedlich miteinander oder liegen entspannt –
mit geringem Abstand – auf dem Teppich. Effi ist eine bildhübsche Katze, anhänglich und nach wie vor sehr lebhaft. Wenn keiner
zu Hause ist, schläft sie wohl ausgiebig, aber sobald sich die Haustür öffnet, ist sie präsent und drängt darauf, dass man sich mit ihr beschäftigt.
Vor allem hat sie nach wie vor einen schier unstillbaren Appetit. Besonders gern mag sie kleine Stückchen Käse und das Löffelchen Quark,
das ich ihr einmal am Tag gebe. Anbei zwei ganz aktuelle Bilder, aus denen ersichtlich ist, dass Effi sich bei uns wohlfühlt.
Herzliche Grüße Nicole Wehner-Keller

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

6.3.17:
Hallo Frau Schmidt,
Da Fayola ja nun schon über eine Woche bei uns ist, wollte ich Ihnen ein kurzes Update geben.
Inzwischen hat sie sich gut eingelebt und blockiert abends natürlich den besten Platz auf dem Sofa J Da ich das Futter etwas reduziert habe,
scheint sie auch schon etwas aktiver zu werden. Sie lässt sich auf Spielchen mit uns ein, was am Anfang fast nicht möglich war. Wir haben
nun rausgefunden das ein Fummelbrett die beste Beschäftigung für sie ist. Da muss sie sich dann das bissl Trockenfutter erarbeiten.
Aber auch toben steht nun abends auf dem Programm. Alles in Allem läuft es also bisher Prima. Ich werde Ihnen immer mal ein Update
schicken und mir weiterhin auch Ihre Internetseite durchlesen. Vielleicht sehe ich ja irgendwann noch einen Kandidaten, den ich dann noch
bei mir aufnehme. J Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Woche und eine erfolgreiche Austellung am Wochenende.
P.s. Im Anhang ein Bild von Fasching J Mit bestem Gruß, Ivonne Hankammer

6.3.17:
Hallo liebe Frau Schmidt,
nochmals vielen Dank für den wirklich schönen Nachmittag bei Ihnen. Wir haben uns bei Ihnen und in
Gesellschaft der vielen bezaubernden Katzen sehr wohl gefühlt und die Zeit verging wie im Fluge. Nach langen Gesprächen
und noch viel mehr Gedanken haben wir uns aber erstmal nicht für den roten Kater entschieden. Ich liebe ja nach wie vor die blauen Briten,
bin aber auch sehr von die lilac-farbenen Tieren angetan. Mein Mann schwärmt seit dem Besuch bei Ihnen von chocolate. Sie sehen,
die Entscheidung wird uns nicht leicht gemacht. Aber letztenendes ist die Farbe auch nicht das wichtigste, es muss einfach passen. Wir werden
nun gespannt Ihre Homepage verfolgen und freuen uns natürlich schon auf die noch kommenden Würfe. Vielleicht finden wir hier doch noch einen
Freund für unseren Willy-Schatz. Ich habe übrigens vorhin noch gesehen, dass Sie den Joker als "Werbekater" für rot bei sich behalten möchten.
Das kann ich gut verstehen. Der Joker ist einfach die perfekte Werbung, ein wunderschönes Tier. Schade nur, dass er so ängstlich war,
wir hätten ihn so gern mal geknuddelt. Er ist so bildhübsch! Liebe Frau Schmidt, auch möchten wir uns nochmal für die vielen hilfreichen
Informationen bedanken, die wir von Ihnen bekommen haben. Nun schauen wir mal, wie es weitergeht und hoffen, dass der passende
Kater für uns schon sehr bald das Licht der Welt erblickt. Bis dahin alles Gute und herzliche Grüße aus Ludwigshafen Ihre Simone F.

 

 

25.2.17:
Liebe Frau Schmidt,
heute haben Ian & Ike Geburtstag und werden 1 Jahr alt, dies möchten wir zum Anlass nehmen, mal wieder ein paar Fotos zu schicken.
Den beiden geht es prima, sie wiegen jetzt etwas zwischen 5-6 Kilos und sind, wie Brüder nun mal sind. Mal liegen sie zusammen
und kuscheln, dann wieder wird sich durch die Wohnung gejagt und der Lieblingsliegeplatz gegen den anderen verteidigt. Vom
Charakter her sind sie, wie vom Fell, grundverschieden. Während Ian (blacktabby) keine Gelegenheit auslässt, sich bei uns Menschen
seine Streicheleinheiten abzuholen, ist Ike (bluetabby) eher schüchtern und zurückhaltend – wann gekuschelt wird, bestimmt ganz klar er.
Wenn wir Menschen neue Sachen, z.B. Spielzeug für die Jungs kaufen, müssen es von jeder Sorte immer zwei sein, sonst schaut einer
ganz eifersüchtig drein, nach dem Motto: an mich habt ihr dabei wohl nicht gedacht Zwinkerndes Smiley Kurzum, die Beiden gehören
fest zur Familie und wir können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.
Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende Raik & Bianca Beneder


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

23.2.17:
Liebe Frau Schmidt,
anbei ein Gruß von Europachampion Fayola. Nach Ihrer Ankunft im neuem Heim, verschaffte sie sich erstmal einen Überblick.
Das natürlich aus einer sicheren Position unter dem Schrank. Nach zwei Stunden konnte sie aber dem zu weit weg liegendem Leckerli
nicht wiederstehen und kam doch hervor. Nach einigen Streicheleinheiten war das Eis gebrochen und schwupps saß sie auch schon mit auf dem Sofa.
In der Nacht haben wir nichts von Ihr gehört. Am nächsten Morgen kam sie mir dann auch schon auf der Treppe entgegen und verlangte nach Frühstück. :-)
Irgendwie hab ich das Gefühl, als würde Sie sich hier schon auskennen. Sie ist sehr selbstbewusst und erkundigt alles sehr angstfrei. Anbei schicke
ich Ihnen zwei Bilder. Die Höhle im Kratzbaum hat sie schon in Ihr Herz geschlossen. :-) Vielen Dank für Alles und den reibungslosen Ablauf. Bis bald!
Grüße aus Nieder-Olm von, Ivonne, Michael und Fayola

18.2.17: Lesen Sie doch mal in der Homepage
WABISABIS
"Eine Katze oder zwei"! Besser kann man es
nicht erklären und beschreiben!!

Timur, geb. am 10.10., ist zur Beobachtung
bei uns. Ein Sohn vom Amigo, und er trägt
Verdünnung, kann also auch fawn bekommen.

27.11.16:
Was wird da wohl drin sein??


Fussball schauen - und das zu Hause!

 

Da ist ja ein Ball!?!

"Menschen, die Katzen nicht mögen, müssen in
einem früheren Leben eine Maus gewesen sein."

Großer Internationer Champion Verita ist nun schon 4 Jahre
und wird immer schöner!

Unsere Enkelin Mathilda ist zu Besuch, hier mit "Lady Effi".

Solch ein schönes Foto von unserem Worldchampion Gregor
hat ein Katzenkäufer gemacht!

Hinweis: Damit ich alle Anfragen und Mails
beantworten kann, muss ich mich oft sehr kurz fassen
mit den wichtigsten Infos. Nicht böse sein deswegen!

Wir fahren 2 bis dreimal im Jahr auf Ausstellungen.

28.3.16: Anonyme Anfragen werden nicht beantwortet!!!

Kunstausstellung in Thailand:
Unsere Enkeltochter Mathilda vor einer Red-Tabbykatze -
Toll - nicht? Sieht aus wie eine Britin, nur die
Augenfarbe ist nicht orange.

 

Weil die Kitten noch so klein
sind, ist es selbstverständlich, dass auf besondere
Hygiene geachtet werden muss. Wenn Sie einen noch
so kleinen Infekt haben, dann verschieben Sie
bitte Ihren Besuch. Es ist auch selbstverständlich,
dass Sie mit frisch gewaschener Kleinung kommen.
Sie bekommen bei uns Besucher-Hausschuhe. Die Hände
werden dann auch desinfiziert. Sie haben sicher
Verständnis dafür, ansonsten könnten Sie die
Schätzchen erst nach der ersten Impfung anschauen
kommen. Danke!

Nastja schmust mit ihrer Tochter Follonica - alle Katzen
vertragen sich bei uns!

 

Wollen Sie mal schmunzeln??


Beim Katzenschutzbund Wuppertal gelesen:
Zur artgerechten Sozialisierung der Kitten ist es wichtig und uns somit ein Grundbedürfnis,
dass unsere Katzen bis auf wenige Ausnahmen nicht als Einzeltiere gehalten werden -
entsprechend geben wir Kitten nicht einzeln ab,
wenn nicht nachweislich eine weitere Katze im Haushalt lebt. Wir bitten um Ihr Verständnis,
aber Tiere sollten nicht den ganzen Tag alleine auf ihre Menschen warten müssen ...

Das finde ich sehr vernünftig. Ich mache immer noch Ausnahmen, wenn vielleicht ein Erwachsener
ganztägig zu Hause ist, Kinder da sind. Aber bei Einzelkatzen habe ich trotzdem immer
ein etwas ungutes Bauchgefühl

So sehen Titelurkunden aus!

 

Warum können Sie bei uns kaufen?

Katzen sind jetzt unser Leben: Wir sind Rentner, die Kinder sind aus dem Haus.
Diese tollen Tiere bekommen unsere ganze Liebe, unsere ganze Zeit und auch unser Geld.
Wir nehmen nicht an, mit der Katzenzucht Geld zu verdienen und wollten das auch nie.
Die Katzen haben bei uns ein Paradies: 2350 m² Grundstück, eingezäunt auf 2 m, wo
sich die Kastraten bewegen dürfen, 5 Freigehege für die potenten Kater und auch für die
anderen Katzen. Das Haus hat 2 x 130 m² Wohnfläche. In alle Räume dürfen auch die
Katzen und auch die Käufer! Da wird nicht ein Kitten aus dem Nachbarzimmer geholt,
sondern alles ist offen gelegt. Da gibt es keine Geheimnisse.
- Die Katzen werden regelmäßig geimpft, bei manchen älteren Katzen gibt es schon 2
Impfausweise.
- Die Katzen werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt, evtl. vorkommende Erkrankungen
werden sofort sachgemäß tierärztlich behandelt. Da spielen Kosten keine Rolle. Ab und zu
werden Routineuntersuchungen durchgeführt, die fast immer ohne Befund sind.
- Die Kitten werden geimpft (2x Schnupfen/Seuche/Chlamydien) und mit Gesundheitszeugnis
abgegeben. Manchmal waren sie schon auf Ausstellung Best in Show.
- Wir zeigen uns der Öffentlichkeit, fahren ab und zu zu Ausstellungen. Weil wir uns viel mit den
Katzen beschäftigen, empfinden sie diese niemals als Stress. Auf diesen Ausstellungen schneiden
unsere Tiere immer sehr gut ab, sie bekommen fast immer die beantragten Titel (d.h., sie
sind besser als die anderen).
- Die jüngeren Kater sind HCM und PKD geschallt, natürlich gesund. Die älteren leben
zum Teil noch bei uns als Kastraten. Wir können es uns
leisten, einen Teil der Kastraten zu behalten.
- Der Amtstierarzt und das Finanzamt kennen uns, es gibt nichts zu beanstanden.
- Unser Vereinsvorsitzender steht voll hinter uns.
- Die Mails der Käufer sprechen doch für sich, Sie können ja alle mal lesen!

Kinder und Katzen passen gut zusammen!

Mathilda streichelt Maxima, sie sind ein Herz und eine Seele!

 

 

 

Mit Worldchampion Gregor auf der Bühne!

(Kurioses: Da schrieb doch ein Richter in seiner Bewertung, er wäre hochbeinig!!!)

Gregor ist auch HCM und PKD geschallt.

 

Wenn Sie uns Fotos schicken, bitte die Breite auf 1000 Pixl verkleinern
(oder die Höhe)

Der Ururgroßvater hat auch seine Aufgaben!
1. Betreuung der weiblichen Jungkatzen
2. Werbung für die Käufer!!!
Kinshasa ist bereits 15 und natürlich kastriert.
Hier mit Royal Rosita

Warum wir die Briten so lieben? Weil bei ihnen alles vereint ist:
Zuerst einmal die "normalen" bzw. ursprünglichen Farben wie blue, cream, red, black,
und wenn Sie Langhaar lieben, aber nicht ständig kämmen und ausfilzen wollen, gibt es die Britannica,
die Britisch Langhaar, die sehr pflegeleicht ist und eine längere Nase hat als die Perser,
wenn Sie ein Auge auf die Siam wegen der schönen Abzeichen geworfen haben aber das
ständige Miauen mich haben wollen, da gibt es die BKH Point,
Wenn Sie die Waldkatzen lieben, auch die schöne Tabbyzeichnung gibt es bei den Briten, auch in Semilanghaar,
wenn Sie die schwarze Bombay lieben, wir haben auch wunderschöne rabenschwarze Briten,
wenn Ihnen die Heilige Birma gefällt - wir haben auch Points mit Semilanghaar.
Wegen dieser Vielfalt lieben wir die Briten!

Es wäre mir besonders wichtig, was andere Käufer sagen,
schauen Sie unter dem entsprechenden Link!

Hinweis: Wir züchten nur eine einzige Rasse, die wunderschönen
Britenbärchen. Auch das zeichnet einen seriösen Züchter aus.

Hinweis: Katzen ohne Papiere sind keine Rassekatzen!!!

Meine Fotos verschicke ich verkleinert
mit ca. 250 Kilobite.Da sind Mails
angekommen mit Fotos mit 45 Megabite!
Wahnsinn!Da war der Speicherplatz
sofort belegt, deshalb konnte ich
keine Mails mehr empfangen.Wenn Sie
die Fotos nicht verkleinern können,
dann wenigstens nur das schönste
Foto schicken, besser, sich mal
ein Programm besorgen, mit dem
man verkleinern kann, z. B.
Microsoft Picture.


Der komplette Inhalt unserer Homepage unterliegt dem Urheberrecht . Widerrechtliches Kopieren
ohne ausdrückliche Genehmigung des Urhebers (das sind wir) wird strafrechtlich verfolgt.
gez. Dipl. Bibliothekar Peter Schmidt, tätig bei Fraport in der Marktforschung

Sie dürfen uns auch zu den Feiertagen und sonntags von 11 bis 22 Uhr anrufen!
(Aber morgens haben wir erst ab 11 Uhr Zeit,
ans Telefon zu gehen)
wochentags von 17.30 Uhr bis 18 Uhr (Meine "Heilige Kaffeestunde") bitte nicht anrufen

Unsere Britisch Kurzhaar

Wir züchten auf Gesundheit, Schönheit und Charakter. Es kommen nur ausgesprochen liebenswerte,
gesunde und nur die schönsten Katzen in die Zucht. Weil wir viel Zeit und Platz haben (auch Geld
braucht man) und uns nur unseren Katzen widmen, können wir es uns leisten, die meisten
ehemaligen Zuchtkatzen als Kastraten zu behalten. Bei den Zuchtkatzen haben wir die Möglichkeit,
die besten auzuwählen,weil wir manchmal 2 statt einer Katze zur Beobachtung hier behalten,
um zu sehen, welche sich besser entwickelt. Seit 1996 haben wir auch viele Erfahrungen gewonnen,
was Zucht und Haltung der Tiere betrifft. Wir züchten nur eine einzige Rasse - die Britenbärchen.
Da wir es aber nicht langweilig gestalten wollen, gibt es bei uns viele verschiedene Farben.
Als Mamas behalten wir am liebsten die Torties, das sind die "Wundertüten", da können
bis zu 16 verschiedene Farben fallen.
Ohne Katzen würde unser großes Haus ziemlich leer sein! Die 5 Freigehege werden sehr
gern angenommen. So sind die Schätzchen auch an der frischen Luft. Da wir in früheren
Jahren fast die ganze Welt bereist haben, vermissen wir auch nicht die Urlaube in der Ferne -
in unserem großen parkähnlichen Garten zusammen mit den Katzen ist es wunderschön!

Eine Züchterin sagte einen guten Spruch: "Katzenzucht muss man sich leisten können!"

Nicht vergessen!
Üble Nachrede und Lügen über unsere Cattery werden
wir mit einer Unterlassungsklage und notfalls mit einer
Klage bei Gericht ahnden! Es gibt auch die Möglichkeit,
gleich bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Und liebe
Mitmenschen, die Sie ein Glied bei dieser "Stillen Post"
werden sollten - auch das Weitersagen ... "ich habe gehört, dass"...
ist strafbar! Und glauben Sie es nicht, kommen Sie uns besuchen
und überzeugen Sie sich selbst!


("Die schlechtesten Früchte sind es nicht, woran die Wespen nagen!")