11.4.20:
Liebe Familie Schmidt , ich möchte Ihnen ganz herzlich Frohe Ostern wünschen.Wir leben ja in einer schwierigen Zeit ,
und wir wissen nicht wie lange das noch dauern wird.Aber eins ist gewiss ,Gott hält alles in der Hand ,wir dürfen ihm vertrauen ,
dass er alles gut machen wird. Viele liebe Grüße von Richard der sich prächtig entwickelt hat ,und mir viel Freude macht.
Richard und Ruth Hamalega.

9.4.20
Hallo nach Guntersblum! Bella und Blanka haben ihre erste FIP und Leukose Impfung hinter sich. Die Tierärztin kannte sie
noch und war mit ihnen sehr zufrieden. Die Autofahrt hat Blanka lautstark kommentieren müssen. Weiss nicht, ob es ihr zu lang war oder ob sie meine
Fahrkünste nicht so mag. Habe sie dann beide Nachmittags mit schönem Spielzeug belohnt. Gestern haben wir mal Premiere for Lovely
Kitten mit Lachs probiert. Was soll ich sagen. Bella liebt es. Lg und schöne Ostertage für Euch und alle Katzen Ulrike.

Ulrike musste zu unsererTierärztin fahren, weil sie in ihrer Nähe keinen Tierarzt gefunden hat, der Fip impft.

9.4.20:
Liebe Claudia, lieber Peter, meine beiden Kuschelkatzen Zoe und Zaphira und ich wünschen euch beiden und eurer Familie
trotz dieser merkwürdigen Zeit frohe und unbeschwerte Ostertage. Meine beiden Kätzchen genießen die Zeit, die ich nun ausgiebiger
mit ihnen verbringen kann, und lenken mich gern mal vom Korrigieren von Schülerarbeiten ab. Beide genießen den Balkon und rennen dann in Runden
durch die Wohnung, was bei mehreren Zugangsmöglichkeiten zum Balkon auch kein Problem ist. Heute gab es die zweite Fip- und Leukoseimpfung,
bei welcher ich leider nur durch die Scheibe zuschauen konnte. Denn auch die Tierärzte begrenzen ihren Kontakt mit den Tierhaltern. Dafür kuschelten
sich Zoe und Zaphira zuhause sofort wieder an mich und ließen sich mit Leckerli verwöhnen. Viele Grüße von Andrea aus Wiesbaden

7.4.2020:
Hallo Frau Schmidt, wir, Sonado und Salmon und unsere Dosenöffner Ilse und Werner Görlach aus Worms
wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest. Uns geht es gut. In 14 Tagen sollen wir kastriert werden.
Bleiben Sie gesund! Viele Grüsse Sonado (Felix) und Salmon (Moritz) Ilse und Werner Görlach

6.4.20:
Liebe Claudia Schmidt, zunächst möchten auch wir Ihnen allen gute Ostertage wünschen.
Im Zusammenhang mit FIP fand ich im Internet einen-wie ich denke- interessanten Artikel. Da geht
es um Katzentiere, die tatsächlich schon an FIP erkrankt sind. Die von Ihnen auch vertraglich
verlangte FIP-Impfung ist meiner Meinung nach unbedingt notwendig und auch sicher zielführend,
da bei Ihnen alle Katzen seit Generationen geimpft wurden. Bei freilaufenden, schlecht gehaltenen
Katzen mag es anders sein... Liebe Grüße, Angelika Wirtz

6.4.2020:
Hallo Claudia und Peter! Meine Beiden (Bella und Blanka) sind heute morgen pünktlicher als mein Wecker. Um 6 Uhr
standen sie schnurrend vor mir und wollten gestreichelt werden. Danach machen sie dann ihren Frühsport, indem sie durchs Wohnzimmer
fegen. Jetzt warten wir dass es hell wird und das Frühstück aufgetischt wird Die Beiden sind das Beste was mir je passiert ist. Ich bin froh
sie zu haben. Aber liebe Katzenkäufer bitte tut alles dafür, damit Eure Liebsten gesund bleiben. Lasst sie auch wenn manche Tierärzte darin
komisch reagieren unbedingt gegen FIP impfen. Es rettet Tierleben. Wir sind diese Woche dabei! Liebe Grüsse auch dieses Mal
an alle die das lesen vom Katzenstammtisch. Nach Corona treffen wir uns bestimmt mal wieder. Lg Ulrike.

6.4.2020: Schöne Ostern auch von Effi

3.4.20:
Hallo Frau Schmidt, Da Quepo ja am Mittwoch (1.April) seinen ersten Geburtstag hatte, wollte ich mich nochmal melden.
Quepo geht es gut und es gibt keine Probleme mit ihm. Die Kastration im Dezember hatte er auch ohne Probleme überstanden.
Quepo ist mittlerweile ein richtig verschmuster Kater, er kommt immer in mein Bett zum Kuscheln, wenn ich schlafe und er ist auch ziemlich
gesprächig und macht sich bemerkbar, wenn er etwas möchte. Mit Tabby spielt und kuschelt er (was bei Tabby eher selten ist, da er mehr
spielen möchte als zu kuscheln) und sie verstehen sich gut, nur Prinzessin (Meine Ca. 13 Jahre alte Katze) hält ihn und Tabby
auf Abstand, aber sie ist eher eine Einzelkatze. Ich habe noch ein paar vekleinerte Bilder (ca. 100 KB pro Bild) in den Anhang gepackt:
Mit freundlichen Grüßen Timo Hoyer

Danke, Timo, musste die Fotos nicht erst bearbeiten!

29.3.20:
Hallo Claudia und Peter! Bella und Blanca wollten sich mal wieder bei Euch melden. Wir wohnen jetzt seit 2 Wochen
hier im neuen Zuhause. Zum Spielen und Toben ideal, auch wenn wir manchmal das Frauchen mit unseren Faxen etwas auf die Palme
bringen. Aber wenn wir dann zusammen schmusen oder spielen ist das wieder vergessen. Wir lieben den Kratzbaum, das Katzenbett und die
Liege. Ist alles schön zum Relaxen. Aber das Schönste ist, wenn wir morgens über Frauchens Beine drüber trappeln, dann steht
sie auch ja rechtzeitig zum Frühstück auf. Viele liebe Grüsse an Euch von Bella, Blanca und ihrem Frauchen Ulrike. MIAU!

(Gut verkleinert, danke!)

23.3.20:
Liebe Familie Schmidt, Anfisa hat mittlerweile das ganze Haus erkundet und fühlt sich auf allen Etagen wohl. Auch die offene
Treppe nach oben und nach unten bereitet ihr keine Schwierigkeiten. Der Kratzbaum scheint bisher eine Fehlinvestition
gewesen zu sein ??, da sie die Zeit am liebsten in Kartons, auf dem Sofa oder nachts im Bett verbringt. Mit den Kindern ist sie
auch sehr geduldig. Ansonsten benimmt sie sich ganz wie eine Katze - sie schläft viel, frisst und spielt. Auch unsere Spaziergänge
von bis zu 2 Stunden scheinen ihr nichts auszumachen - vermutlich schläft sie die ganze Zeit. Wir hoffen, dass es Ihnen beiden gut
geht und dass dies auch in den nächsten Wochen so bleibt. Viele Grüße aus dem Odenwald sendet Ihnen Familie Wenke.

22.3.20:
Liebe Schmidts, hier ein neues Foto von unserem Kester. Er ist jetzt ein Jahr alt.
Ich hoffe Ihnen und ihren Katzen vom Julianenbrunnen geht es gut.

19.3.20:
Hallo Claudia und Peter! Es war die beste Entscheidung mich auf Bella und Blanka einzulassen. In Coronazeiten
geben sie mir meine innere Ruhe. Bella schmust sehr gerne und gibt morgens schon Pfötchen. Blanka ist mir gegenüber
noch schüchtern. Gestern habe ich mal das Kittenfutter mit Babybrei gemischt. Das kam sehr gut an. Da war der Napf sowas von leer.
Eine Marotte hat Blanka aber, sie ist für Sauberkeit und Ordung zuständig und räumt alles was neben den Napf fällt mit ihren Pfoten auf.
Ich wünsch Euch und Euren Katzen alles Gute. Lg Ulrike. Auf dem Bild räkelt sich Blanka am Fenster. Bella schlummert in der Höhle.

18-3-20:
Hallo liebe Claudia, die Balkon Saison hat begonnen :-)...und trotz der Corona Krise genießen wir den Frühlingsanfang.
Unser Balkon ist sehr groß und wir haben ihn sicherheitshalber mit einem Katzennetz umspannt. Unsere zwei Katerchen
Konstantin und Toni sind begeistert von draußen! Wir wünschen dir eine schöne Frühlingszeit, Conni, Uwe und Basti

18.3.20: So schläft Amira am liebsten. LG Gabi und Jürgen

17.3.20:
Hallo Claudia, hallo Peter, meine beiden Kätzchen haben nun die erste Fip- und Leukoseimpfung hinter sich.
Zoe war total neugierig und hätte die Praxis gern genau erkundet. Dafür gefiel ihr das Impfen nicht wirklich, was sie mit einem lauten Miau
auch deutlich gezeigt hat. Zaphira hat sich angekuschelt und alles brav über sich ergehen lassen. Zuhause gab's für die beiden dann Leckerli
und ausgiebige Streicheleinheiten. Die beiden machen mir jeden Tag viel Freude. Sie sind total lieb und ganz anhänglich. Vor allem Zoe hat sich zu einer
echten Kampfkuschlerin entwickelt. Zaphira ist vom Wesen her ruhiger. Sie mauzt aber, wenn sie gestreichelt werden will. Beim abendlichen Fernsehen liegen
sie meist auf meinen Beinen und genießen die Kuschelzeit. Morgen wird der Balkon katzensicher gemacht, sodass sie dann
auch nach draußen können, wenn ich zuhause bin. Viele Grüße Andrea, Zoe und Zaphira

16.3.20:
Hallo Claudia, wollte dir noch ein Bild von Aaron schicken. Liebe Grüße Diana und Dietmar

Das hier z. B. müsste Pedro sein:

12.3.2020:
Liebe Frau Schmidt, nun wünschen wir auch alles Gute zum Geburtstag an den P-Wurf!
Liebe Grüße und einen schönen Abend noch, Lara

12.3.20:
Liebe Frau Schmidt, lieber Herr Schmidt,
Anfisa hat sich seit Montagabend bei uns schon richtig gut eingelebt. Sie frisst gut und benutzt die Toilette. Die erste Etage unseres
Hauses hat sie schon gut erkundet und das Sofa scheint ihr Lieblingsplatz zu werden. Gejammert hat sie bisher fast gar nicht und sie ist
sehr geduldig, wenn die Kinder mit ihr spielen. Sie lässt sich gerne am Bauch kraulen und schnurrt dann freundlich. Am mutigsten ist sie aber,
wenn sie in Ruhe ihre Entdeckungsrunden machen kann. Ziegenmilch haben wir ihr gestern Abend gegeben - ca. 2 Esslöffel. Sind die Menge und die
Häufigkeit ausreichend? Brauchen wir auch Trockenfutter? Viele Grüße aus dem Odenwald, Martin Wenke.

9.3.2020:
Liebe Familie Schmidt, zum ersten Geburtstag von unserem Orest schicken wir Ihnen heute ein paar aktuelle Fotos
von unseren beiden Rackern Orest und Byron. Beide lieben es durchs Haus zu toben, kuscheln aber danach auch gerne zusammen
und ruhen sich aus bis zur nächsten Runde. Es sind ganz liebe und goldige Kerlchen geworden, die uns fest in ihren flauschigen Pfötchen haben.
Ganz liebe Geburtstagsgrüße auch an alle Geschwister von Orest (O-Wurf 2019). Liebe Grüße Grüße an Sie, Ihren Mann und alle Ihre Katzen
Fam Lange

9.3.2020:
Liebe Frau Schmidt, anlässlich des ersten Geburtstages wünschen Flynn (Osman aus dem O-Wurf)
und wir alles Gute zum Geburtstag an alle Geschwister! Liebe Grüße Lara

8.3.20:
Hallo Claudia! Langsam steigt die Vorfreude auf Bella und Blanka. Sie sind so süss. Aber sie können ihre Höhle schon gut gegenüber
anderen Katzen mit Fauchen und Hieben verteidigen. Sie beschnüffeln alles, bauen Kontakt zu mir auf und springen an der Türe hoch
wie ein Flummie wenn ich gehe. Eines muss man Euch lassen. Ihr habt einen so guten Draht zu Euren Katzen, wisst was ihnen fehlt,
wie es ihnen geht und behandelt alle wie Eure Kinder. Hut ab. Macht weiter so. Lg Ulrike.

8.3.20:
Hallo Claudia, die Nacht war einigermaßen okay. Jürgen hat auf der Couch geschlafen -Amira hat paar mal bisschen laut miaut,
ist dann beim Jürgen auf die Couch und hat geschmust, hat sich auf seinen Brustkorb gelegt, in seinen Arm geschlafen, ist dann wieder
nach paar Stunden durch das Zimmer. Sie war auch schon ein Stück draußen auf dem Flur, dann hat sie wieder geschlafen. Wenn
sie wach wird, ruft sie. Aber ansonsten ist sie fit, sie war auf Toilette, sie hat auch schon bisschen gefressen und jetzt liegt sie aber wieder unter der
Couch und schläft. Sie ist unser Schatz! Wir hoffen, dass sie uns angenommen hat - also Jürgen auf jeden Fall! Dann schauen wir mal, wie es
weitergeht. Ich melde mich heute abend noch mal. Grüße an Peter. Mit mir hat sie gestern Abend auch schon geschmust auf der
Couch, sie hat sich auf den Rücken gelegt, hat ihr Bäuchlein kraulen lassen, hat in Köpfchen in meine Hand und hat geschnurrt.
Ja, war alles soweit okay. Mal gucken, wenn sie jetzt wach wird tschüss

7.3.20:
Liebe Claudia, ... eigentlich hat jeder ein eigenes "Bettchen :-)"! Es ist so herrlich anzusehen,
wie sehr die zwei aneinander hängen (beim Ruhen wie beim Toben). Herzliche Grüße, Conni

27.2.20:
Sehr geehrte Familie Schmidt, Wir und Nicos wollten uns anlässlich des ersten Geburtstages mal wieder melden. Nicos und wir
wünschen den Geschwistern alles Gute zum Geburtstag (nachträglich). Wir hoffen das es allen gut geht. Naklar schauen wir ab und an auch
auf der Homepage nach den Aktuellen Würfe und informieren uns was es neues gibt. Wir hoffen Ihnen und Ihrer Familie geht es gut.
Liebe Grüße aus Mainz

25.2.20:
Liebe Frau Schmidt, Ian & Ike haben Geburtstag und werden
heute 4 Jahre jung. Beiden geht es sehr gut, sie
sind immer noch wild, frech und wunderbar, toben gemeinsam,
kuscheln miteinander und haben noch jede Menge Flausen im
Kopf. Wir genießen jeden Tag mit ihnen! Selbst der blaue
Ike entwickelt sich langsam zum Kuschelkater, was sonst eher
nur Ian´s Sache war. Es hat uns sehr gefreut zu lesen, dass
auch ihr Bruder Irwin mit Geronimo nun eine liebevolle Familie
gefunden hat! Alles Liebe für Sie, Ihre Familie und all die
wundervollen Katzen! Bitte geben sie Nastja, der Mama, heute
wieder eine extra Streicheleinheit von uns.
Herzliche Grüße Raik & Bianca

23.2.20:
Hallo Claudia! Alles redet von Virusinfektionen. Aber das schönste Virus mit dem der Mensch sich infizieren kann ist das Katzenvirus.
Wer einmal dem Charme Eurer Fellnasen erlegen ist, entscheidet sich recht schnell für mindestens eine Eurer Katzen. Der Kreis der
vom "Katzenvirus befallenen" wird auch zu Fastnacht immer größer. War wieder toll die anderen Käufer zu treffen und auch den Nachwuchs
der vergangen Woche zu bestaunen. Bella und Blanka lieben die Katzenangel mit der Fellmaus sehr. Dabei finde ich das Mäuschen so hässlich.
Aber vielleicht kommt es gerade deswegen so gut an. Ich freue mich aufs nächste Mal bei Euch. Lg Ulrike.

20.2.20:
Hallo Frau Schmidt, Zarli hat sich schon gut in seinem neuen Zuhause eingelebt und fühlt sich sehr wohl.
Er hat alles fest im Griff (auch seine neue Mama), ist sehr aktiv und fordert seine Schmuseeinheiten strikt ein. Nachts schläft
er bei mir auf seinem Kissen neben meinem. Liebe Grüße aus Mainz

17.2.20:
Hallo liebe Claudia, endlich komme ich dazu, dir ein paar Zeilen zu schreiben. Es ist sehr aufregend und spannend zu sehen,
wie sich unsere süße Vicky ( Zora ) immer weiter aus ihrem Zimmer traut. Ich schlafe nachts bei Vicky und sie ist uns gegenüber
schon sehr zutraulich. Die Tür steht seit dem 2. Tag offen und sie könnte sich frei in der ganzen Wohnung bewegen, wäre da nicht
der große rote Kater Lenny. Heute war sie zum ersten Mal im Wohnzimmer. Vicky und Lenny standen Nase an Nase, Vicky hat einen
Katzenbuckel gemacht, Lenny hat sie ein paar mal angefaucht. Beiden ist die Situation noch nicht ganz geheuer, aber es wird von Tag zu Tag besser.
Mit dem Fressen ist Vicky ein bisschen schnäubig. Habe alles besorgt, was du aufgeschrieben hattest, aber leider scheint ihr Carny Kitten seit gestern
nicht mehr zu schmecken. Habe alles probiert: mit Hipp vermischt, mit Royal Canin Trockenfutter garniert...Sie kratzt nur um ihr Schälchen herum.
Was sie jedoch abgöttisch liebt, ist die Ziegenmilch... Als ich vorhin telefonierte, machte Vicky sich über Lennys Futter her. Jetzt hoffe ich nur,
dass sie davon keinen Durchfall bekommt... Vielleicht hast du ja noch einen Tipp, was ich ihr noch anbieten kann? So, genug für heute...
Sei lieb gegrüßt und bis bald! Stefan und Kerstin

18.2.20:
Hallo Frau Schmidt, Nochmal kurze Rückmeldung. Zari ( zarissa) ist gut in ihrem neuen Zuhause angekommen
und fühlt sich sichtlich wohl. Auch mit den Kindern wird sie langsam warm und Niclas liebt sie über alles.
Er liest ihr sogar vor. Liebe Grüße von der Mosel Familie Dietrichs

15.2.2020:
Hallo Claudia, hallo Peter, nach knapp 3 Stunden im neuen Zuhause sind Zoe und Zaphira mittlerweile gut angekommen,
haben bereits etwas gefressen und waren auch schon auf der Katzentoilette. Zoe ist die mutigere von beiden. Sie hat sich bereits nach kurzer
Zeit aus der Transportbox getraut. Zaphira beobachtet immer ihr Schwesterchen und folgt ihr dann später, wenn sie sich sicher fühlt.
Während also Zoe schon das Wohnzimmer begutachtet hat, hat Zaphira erst vorsichtig ein Pfötchen nach dem anderen aus der Box gestreckt.
Auch beim Spielen war Zoe sofort begeistert dabei. Ihre Schwester brauchte erst etwas Zeit, bis ihr die ganze Sache geheuer war. Nun
liegen sie gemütlich zusammen und ruhen sich nach einem aufregenden Tag aus. Viele Grüße von der Neukatzenmama Andrea

14.2.20:
Hallo Frau Schmidt, Zarissa ist gut bei uns angekommen. Die Nacht war in Ordnung, sie hat zeitweise auf meiner Frau geschlafen.
Mittlerweile ist sie neugierig und lässt sich auch schon von den Kindern streicheln. Fressen und Toilette klappt ebenfalls problemlos.
Viele Grüße Marc Dietrichs

9.2.20:
Hallo Claudia! Es war gestern wieder sehr schön bei Euch. Man staunt jedesmal wie die Kleinen innerhalb
von 14 Tagen gewachsen sind. Bella traut sich schon auf den Kratzbaum in ihre Höhle
und schaut neugierig heraus, während Blanka sich gerne im Regal verkriecht. Kleine sich bewegende
Schlüsselanhänger werden beschnüffelt und kaum aus den Augen gelassen. Ballspielen oder das
Quietscheentchen umarmen ist für Bella das Grösste. Ich freue mich ganz dolle sie immer
wieder zu sehen. Auch Mama Tinka haut mich mit ihren Bernsteinfarbenen Augen immer wieder um.
Der kann man echt nichts abschlagen. Die unterhält sich gut mit mir. Lg und bis zum nächsten Mal Ulrike.

9.2.20:
Hallo liebe Claudia
Es war wieder ein schöner Samstag nachmittag. Wir konnten wieder unsere Amira besuchen und uns mit den anderen Käufern
austauschen. Es war eine schöne Runde. Die kleinen Kitten haben ganz schön gespielt. Deine anderen Katzen waren um uns herum
und wir konnten sie hoch nehmen und kraulen. Sie haben das sehr genossen. An alle, die das lesen, die Katzen haben es sehr gut bei Claudia und Peter.
Es ist eine Menge Arbeit und auch finanziell eine große Belastung. Deshalb macht es so wie wir. Spendet jeden Monat was für den Gnadenhof -
die Tiere sind es wert . Da weiß man, dass das Geld gut angelegt ist. Wir haben eine Patenschaft von Tommy übernommenen und wir sind sehr stolz darauf.
LG Gabi und Jürgen aus Frankfurt

6.2.20:
Hallo Claudia, unser liebes Katerchen Konstantin wird heute 1 Jahr alt!
Wir sind so dankbar, dass wir ihn haben! Herzliche Grüße, Conni

Dann alles Gute zum 1. Geburtstag für den gesamten K-Wurf!!

Katzen aus 2. Hand:

26.1.20:
Liebe Frau Schmidt, seit einer Woche sind Balu (Geronimo) und Baghira (Irvin) bei meinen Eltern und haben sich dort schon gut eingelebt.
Am Samstag nach ihrer Ankunft haben sie sich beide ganz eng aneinander gekuschelt in der Katzentoilette versteckt und dann von
dort ganz langsam ihre neue Heimat erobert. Baghira hat sich dann mutig Stück für Stück ins Zimmer vorgewagt, und Balu, der etwas vorsichtiger
ist, kam dann nach, als er merkte, dass Baghira die neue Heimat für vertrauenswürdig befand. Die beiden sind sehr aufeinander fixiert, und es
ist gut, dass sie gerade auch in solchen schwierigen Situationen zu zweit sind. Die beiden hätten noch viel mehr gelitten, wenn man sie getrennt
weggegeben hätte. Am Anfang hatten wir sehr großen Respekt vor den beiden imposanten wunderschönen Katern. Aber das hat sich dann schnell
gelegt, als wir merkten, wie groß das Streichelbedürfnis der beiden ist. Sonntag Abend war dann schon das Eis gebrochen, und Balu und
Baghira haben gut gefressen, sich sogar auf den Rücken geworfen und sich den Bauch streicheln lassen und auch gespielt. Seitdem klappt
alles wunderbar. Die beiden sind so lieb, verschmust und auch so vertrauensvoll. Sie sind dort, wo auch wir sind und sind sehr menschenbezogen.
Sie haben sich in der einen Woche schon richtig in unsere Herzen geschlichen! Wir sind alle ganz glücklich mit ihnen. Es macht Freude sie zu beobachten
und sie miteinander raufen und spielen zu sehen. Das Spannende ist auch, dass die beiden vom Charakter sehr unterschiedlich sind, wie auch Leonie und
Eliza, meine beiden alten Katzendamen, die im März und April 15 Jahre alt werden und auch aus Ihrer Zucht sind. Anbei ein paar Fotos von den beiden
Neuankömmlingen. Es war sehr schön, nach so langer Zeit wieder bei Ihnen vorbeizuschauen, und ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude
und Erfolg mit Ihrer Katzenzucht! Ganz viele Grüße Regine Wolf mit Eltern

 

23.1.20:
Hallo Familie Schmidt, wir möchten Ihnen wieder mal ein Foto von unseren
zwei Süßen Basti und Wayne senden. Sie sehen ja ,wie toll die Beiden sich verstehen.
Sie raufen, fressen und schlafen zusammen. Basti ist ganz lieb zu dem kleinen Wilden.
Es macht viel Spaß, den Beiden beim Spielen zuzusehen.
Liebe Grüße und bleiben Sie gesund Ihre S.+R. Vollmer

21.1.20:
Hallo Frau Schmidt, Ich wollte mich auch mal wieder melden, und Ihnen ein paar Fotos meiner
beiden Süßen schicken. Sie werden jetzt im März 7 Jahre alt. Der kleine Hudson,
von dem Sie sagten, Tabbys sind anders und etwas wilder ,ist mein Oberkampfschmuser, sobald
ich mich in meinen Sessel setze, will er auf meinen Arm...und bleibt immer ganz still liegen
und brummt ganz dolle. Götje ist inzwischen auch etwas ruhiger geworden, und macht nicht mehr
soviel Unsinn wie früher ,aber er ist immer noch ein kleiner verfressener Kater,der immer noch sehr
futterneidisch ist und oft bettelt . Aber er ist auch ein ganz lieber anhänglicher Kater. Ich frage mich oft,
warum ich mir nicht viel früher Katzen als Mitbewohner angeschafft habe. Ich geniesse jeden Tag mit den Beiden.
Als ich krank war, wichen mir die beiden Kater nicht von der Seite. Mir geht es jetzt wieder besser,
auch weil ich so liebe Kater habe, und sie immer ordentlich verwöhne und ich von ihnen mit vielen
Schmuseeinheiten verwöhnt werde. Viele liebe Grüße aus Wankendorf Marion H.

20.1.20:
Liebe Frau Schmidt, ich bedanke mich recht herzlich für das nette Gespräch
und Ihre Mühe, unseren Campino völlig gesund zu bekommen.
Ich habe eben schon den Giardientest nach Dr. Flöck bestellt und
werde Sie auf dem Laufenden halten. Bald schreibe ich Ihnen sehr
gerne einen kleinen "Erfahrungsbericht" zu unseren zwei Schätzchen.
So menschenbezogene und schmusebedürftige Kater haben wir noch
nie erlebt und es ist für uns einfach unverständlich wie man diese
zwei weggeben kann. Wir geben diese zwei nicht mehr her! Anbei aber
schon ein paar Bildchen. Mit vielen Grüßen Isabel T.

20.1.20 Liebe Grüße von uns..., Jennifer Brandt (Evita)

20.1.20:
Hallo Familie Schmidt, Wir wollten uns mal wieder melden und ein neues Foto von unserem Kater Nicos schicken.
Er ist jetzt schon 11 Monate alt und der reinste Sonnenschein. So einen verschmusten und ruhigen Kater wie ihn habe ich persönlich
selten gesehen. Wir haben mit ihm einen perfekten Familien Kater bekommen, er ist immer mittendrin und überall dabei.
Wir hoffen das sie gut ins neue Jahr gekommen sind. PS: Im Februar steht die Kastration an. Viele liebe Grüße aus Mainz.

19.1.20:
Dieses Telefongespräch darf ich Ihnen nicht vorenthalten:
Enzo, ein schwarzer Kater, wurde bei uns vor 13 Jahren
gekauft. Er ist genau heute, am 19.1., 13 Jahre alt.
Die Dame hat ihn in den höchsten Tönen gelobt:
"Ein Glücksfall, nie krank gewesen," (habe mir nicht
alles gemerkt).

17.1.29:
Guten Morgen Frau Schmidt, ich wollte ihnen mal wieder ein paar Fotos von Welf und Wellem zukommen lassen. Den beiden
geht es sehr gut und die erste FIP Impfung diese Woche haben sie gut überstanden. Auch das Verhältnis zur 13,5 Jahre alten Perserkatze
ist dank eines Pheromon -Verdampfers sehr viel besser geworden und sie beschnuppern sich schon gegenseitig bzw.
liegen nebeneinander auf der Couch. Gruß Thorsten Heerde

14.1.20:

Hallo Liebe Familie Schmidt, hier mal ein neues von unserem Kester. Er liebt es inzwischen jegliche Gegenstände
von Tischen zu holen, und diese durch das ganze Haus zu tragen. Ein sehr aktiver Junger Kater.

13.1.20
Hallo Claudia, ich wollte mich mal wieder melden und von Wilma berichten. Heute war ich mit ihr beim Tierarzt
wegen der ersten FIP Impfung und die Tierärztin war sehr begeistert von ihr. Wilma hat sich sehr gut bei mir eingelebt,
ist fleißig am Fressen und sehr verspielt. Unglaublich wieviel Energie so ein kleines Lebewesen haben kann. Sie hält ihre Mitbewohnerin
Luna und mich ordentlich auf Trapp. Zuerst kamen meine beiden Damen nicht so gut miteinander aus. Luna wollte nicht mal im selben
Raum wie Wilma sein. Nach 4 Wochen ist es zwar noch nicht die große Liebe, aber mittlerweil beschnuppert man sich
vorsichtig und teilt sich beim Schlafen die Couch. Anbei noch ein paar Fotos. Liebe Grüße Rene

11.1.20:
Hallo Claudia und Peter, wir wollten uns noch mal für den schönen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und unserer
kleinen Amira bedanken. Es ist immer wieder schön bei euch vor allem mit euren vielen lieben Katzen um einen herum. Wir
freuen uns schon auf den nächsten Besuch in vier Wochen. Bis dahin bleibt Gesund und munter und passt
mir schön auf euch und eure Katzen auf. Liebe Grüsse Gabi und Jürgen

Ja ja, die schönsten haben wir verkauft!
Hier Wyona und Vivtoria.

6.1.20:
Ein neuer Kalender von Bonaparte 9 kg, und Alexander 7,5 kg.
geb. am 8.3.2011, und Familie Wolf.
Vielen Dank!

4.1.20:
Hallo Claudia, es war mal wieder sehr schön bei Ihnen. Ich fand es sehr gut auch andere Käufer kennenzulernen und mich
mit ihnen auszutauschen. Wir Katzenfans sind glaube ich was ganz Besonderes. Meine Kleinen Bella und Blanka entwickeln sich ja prächtig.
Das wundert mich bei der zuckersüßen Mama Tinka auch gar nicht. Ich drücke Ihnen so die Daumen, dass Sie ein gutes Zuhause
für Geronimo und Irvin finden. Die Beiden haben liebe Menschen um sich herum verdient. Liebe Grüsse und bis bald Ulrike.

17.12.19:
Riesige Freude wieder über den Katzenkalender von Ian und Ike.

17.9.19:
Sehr geehrte Frau Schmidt, leider mussten wir nach fast 19 Jahren uns von unserem über alles geliebten Kater Chester vom Julianenbrunnen trennen.
Die Nieren wollten nicht mehr so und wir mussten ihn nach 4 Tagen nichts mehr fressen und kaum noch was getrunken einschläfern lassen.
Wir hätten uns gewünscht er wäre von selbst eingeschlafen aber leider kam es anders. Unsere Tierärztin kam nach Hause und so war er in seiner Umgebung.
Es hat nicht lange gedauert dann ist er ruhig eingeschlafen. Nach einer Stunde Abschied nehmen von ihm kam dann ein Mitarbeiter des Tierkrematoriums
und hat ihn abgeholt. Das war unser schlimmster Gang ihn mit seinem Körbchen raus in das Auto tragen und ihn wegfahren zu sehen. Aber wir wussten,
dass wir ihn nach einer Woche wieder zu uns holen, in sein Zimmer wo er hingehört. Er steht jetzt in unserer Vitrine mit einer schönen Urne aus Herz
in Perlmutfarbe mit einer Katzenpfote aus Swarowski Steine. Jede Woche bekommt er eine neue weise Rose dazu gestellt. Chester kann man nicht beschreiben,
er war einzigartig. Wir bekamen ihn mit drei Monate und wussten gleich, er ist was besonders. Ein Mensch auf vier Pfoten !!! Er hat alles verstanden,
er hat uns immer nur Freude bereitet, er war nie Krank. Er hat jedes Jahr seine Impfung bekommen( auch wenn er überwiegend nur im Haus war) .
Auch bin ich mit ihm jeden Tag in den Garten gegangen, da hat er sich immer gefreut. Da hat er sich gerollt und Gras gefressen und sich einfach
nur in die Sonne gelegt. Ein wenig Arthritis im Hinterbeinchen hatte er bekommen, aber es hat ihn nicht besonders gestört. Er war nie mal über Nacht alleine,
das ging gar nicht er war wie ein Kind. Meine Freundin war seine Mama 2. Es musste immer einer um ihn rum sein. Er ist immer einem Nachgelaufen.
Alles was wir gemacht haben hat er auch gemacht. Ob Fernsehe schauen, ins Bett gehen, aufs Klo gehen ect….. ., er war immer bei uns. Wenn ich Krank war,
lag er bei mir im Bett. Mein Mann sagte immer zu ihm: pass schön aufs Frauchen auf! Er sah ihn an und hat sein Kopf in mein Arm gelegt.
Er hat uns nur Spaß bereitet und deshalb war es sehr schwierig dann mit anzusehen, wie es zu Ende geht, und dass man dann so eine Entscheidung treffen muss.
Man will nicht loslassen aber man muss. Er ist über die Regebbogenbrücke gegangen und wir Danken ihm für die wunderschöne Zeit. Er wird immer in unserem Herzen
sein, auch wenn eines Tages ein Nachfolger kommt, unser Chester war unser über alles geliebtes Kind und er fehlt ! Liebe Frau Schmidt, das wollte ich Ihnen mal mitteilen.
Mit freundlichen Grüssen Gabriele